Babykleidung Babytrage Herbst

Babytrage im Herbst: So ziehst du dein Baby richtig an

Im Herbst möchte man die letzten warmen Sonnenstrahlen des Jahres geniessen und bei langen Spaziergängen noch einmal so richtig auftanken. Tragetuch oder Babytrage sind dafür ideale Begleiter. Dann haben Mama oder Papa die Hände frei und das Baby kann angekuschelt und gut geschützt die frische Luft atmen. Während es im Kinderwagen den äusseren Einflüssen ausgesetzt ist, ist es am Körper der Eltern optimal geschützt und wird durch ihre Körperwärme mitgewärmt.
Und auch wenn das Wetter schon nicht mehr so ganz mitspielt, ist die tägliche Portion frische Luft ein Muss: Babys Immunsystem wird gefordert und gestärkt und das kuschlige Beisammensein ist wunderbare Quality-Time. (Fast) egal wie das Wetter ist, gilt auch im Herbst: Nichts wie raus an die frische Luft!

Was braucht das Baby im Herbst in Babytrage oder Tragetuch?

In der Babytrage oder im Tragetuch braucht das Baby das ganze Jahr über eine Kleidungsschicht weniger als im Kinderwagen – also auch im Herbst. Es bekommt ja Mamas oder Papas Körperwärme mit und der Stoff von Trage oder Tuch ersetzt eine Kleidungsschicht. Die normale Wohnungskleidung plus – je nach Temperatur oder Wind – eine Jacke reichen. Dass Babys draussen im Herbst nur langärmelige Teile tragen sollten, versteht sich von selbst.
Kopf und Beinchen sind vergleichsweise exponiert und man kann sie schlecht zudecken. Deswegen solltest du deinem Baby bei Spaziergängen mit Babytrage oder Tragetuch auf dem Kopf immer eine recht dicke Mütze mit Bändchen anziehen. An die Füsse und Beine kommen am besten extra Wollsocken oder Merinoschühchen sowie eine sehr warme Hose oder auch Beinlinge. Je nachdem, wie hoch Babys Jäckchen schliesst und wie stark der Wind weht, solltest du einen Schal, einen Loop oder ein Dreieckstuch dabeihaben.
Am restlichen Körper ist der „Zwiebellook“ wie so oft die beste Option. Auf keinen Fall solltest du dein Baby zu dick anziehen. Schwitzen kann genauso schlimm sein wie frieren. Dazu kommt, dass zu dicke Kleidung in der Babytrage oder um Tragetuch zu Druckstellen führen kann, die die Blutzirkulation stören.
Achte immer darauf, dass die Kleidung deines Babys locker sitzt und am besten eine Nummer grösser ist als benötigt.

Extra Wärme für Beine und Füsse

Wie schon gesagt, braucht dein Baby an den Beinchen extra Wärme, wenn du es im Herbst trägst. Damit es unten nicht in die Hose zieht oder die Hosenbeine hochrutschen, brauchst du Hosen mit Bündchen. Achte ausserdem darauf, dass die Hosen schön weit und extralang sind – das hilft gegen Hochrutschen und ist bequemer fürs Baby. Babylegs sollten je nach Temperatur aus Wolle-Seide, Wollstrick oder Fleece sein, damit sie die notwendige Zusatzwärme an den Beinchen bringen können. Für Baby´s Füsse empfehlen wir warme Wollsöckchen oder Babyschuhe. Denk dran, alles was das Baby happy macht, ist auch gut für dich.

Babykleidung Herbst Babytrage

Über und unter der Jacke

Wenn du dein Baby über deiner eigenen Jacke trägst und es schon sehr herbstlich ist, kannst du ihm eine äussere Schicht aus Wollwalk oder Wollfleece anziehen. Beide Stoffe sind nicht nur schön warm, sondern auch einigermassen wasserabweisend. Leichter Nieselregen oder Nebel sind damit kein Problem. Deswegen sind diese beiden Stoffe im Herbst auch ein Muss in der Abo-Box von Miniloop.
Kleine Babys trägt man am besten unter der eigenen Jacke. Da sie sich noch nicht sehr viel bewegen und auch nicht streckenweise selbst laufen, ist das die sicherste, wärmste und kuschligste Methode. Dann reicht normale Innenkleidung ohne Jacke, denn die teilt ihr euch ja. Du kannst dazu entweder eine sehr weite Jacke anziehen oder eine Jacke mit einer speziellen Erweiterung, um das Baby warm und kuschelig zu tragen. Das Gute daran: Ihr spürt beide die gleiche Temperatur und du kannst sehr gut einschätzen, wie sich dein Baby fühlt. Achte immer darauf, dass die Atemwege deines kleinen Schatzes frei sind.

Wolle-Seide – das Wundermaterial für den Herbst

Die maximal zwei Schichten Kleidung, die dein Baby unter Tuch oder Trage im Herbst braucht, sollten atmungsaktiv, weich und flexibel sein. Wolle-Seide ist hier die allererste Wahl. Da es in einer Babytrage oder im Tragetuch für die Babys oft überraschend warm wird, kann es sein, dass sie schwitzen. Das ist mit Wolle-Seide überhaupt kein Problem, denn dieses Material trocknet schnell und ist auch während des Trockenprozesses temperaturregulierend. Du brauchst also dein Baby wegen Schwitzen nicht umziehen und es wird trotzdem nicht frieren und sich nicht erkälten, wenn du es aus Babytrage oder Tragetuch nimmst. Dennoch solltest du für solche Gelegenheiten ein Jäckchen dabeihaben, denn dann ist ja plötzlich der „elterliche Körperofen“ nicht mehr da.
Die besten Materialien für die Baby´s Herbstgarderobe sind Wolle, Wolle-Seide, Wollwalk und Wollfleece. Diese natürlichen Materialien sind weich, bequem und ermöglichen eine natürliche Wärmeregulierung. Bitte ziehe deinem Baby in der Babytrage oder dem Tragetuch keine Daunenjacken oder wattierte Stoffe an – dabei funktioniert die Wärmeisolierung durch Lufteinschluss. Wenn die Daunen oder die Wattierung durch das Tragen zusammengedrückt werden, ist zu wenig Luft in der Kleidung und die Isolierfunktion geht verloren. Auch synthetische Kleidung eignet sich nicht. Darin schwitzt das Baby viel zu sehr.
Babykleidung Herbst Wolle Seide

Wichtig: Wenn du bei der Bestellung deiner Abo-Box erwähnst, dass du dein Baby viel im Tragetuch trägst, legen wir ein extra Set Baby-Legs bei. Wir legen dann auch nur solche Hosen in deine Abo-Box, die für die Babytrage im Herbst geeignet sind. Unsere liebste Hose für die Trage im Herbst ist übrigens die cosilana-Leggins, weil sie extra lange Beine hat, super bequem sitzt und nichts verrutscht. Zu unseren Besonderen Herbstlieblingen gehören auch der Wollwalk-Overall und der Merino-Wollfleece Overall. Beide Produkte können in Kombination mit einer Abo-Box dazu gemietet werden.

Babytrage Herbst Babykleidung - Tipps

Du möchtest Deine Meinung teilen?

 

Frage zum Produkt

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Du möchtest mehr Geschichten?